Der Weitsee - wunderbarer Bergsee im Chiemgau

Urlaub in Bayern mit Hund: Wohin gehts 2020 – Teil 2

Im ersten Teil dieses Blogs ging es ja darum, warum wir in Bayern, genauer in Ruhpolding, Urlaub mit unserem Hund machen möchten. In diesem Teil geht es um die ersten Aktivitäten, die man gut mit Hund machen kann!

 

 

Aber nun von Anfang an…

Unsere Hoffnung geht auf und wir kommen gut an und freuen uns auf die Tage im oberbayrischen Naturparadies! Da es aber schon fast 10 Uhr abends bei unsrer Ankunft ist, kriegt Jamie nur noch flott sein Futter und wir schmeißen uns nur noch ins Bett.

Tag 1: Spazieren an der Traun

Am ersten Morgen heißt es erstmal Jamie zeigen, wo er eigentlich gelandet ist. Und ich bin glaub ich noch glücklicher als er, als ich sehe wie groß seine Augen werden als er den Bergfluss „Traun“ sieht und einfach nur hineinraßt, sich einen Stock sucht und wild im Wasser seine Kreise dreht – glücklicher Hund macht eben glückliche Herrchen!

Nach einem ausführlichen Spaziergang geht’s zurück in die Wohnung und überlegt, was man als erstes machen möchte.

Unser Jamie an der Traun
Dani und Jamie - gegen Männerliebe kommt man nicht an
Dani und Jamie - gegen Männerliebe kommt man nicht an

Und da kommt schon der erste große Trägheitsmoment… Die Sonne scheint auf den Balkon und läd einen förmlich zum Entspannen ein. Dani und ich diskutieren kurz, ob wir diesem Verlangen schon am ersten Tag nachgeben, und entscheiden uns dann für ein: JA!
Jamie legt sich direkt auf Danis Schoss und findet es scheinbar super, dass wir mal wieder zu dritt abhängen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück, endlich mal wieder ein Buch in die Hand nehmen, sind schnell 3 Stunden vergangen. So, aber jetzt geht’s ran an den Plan:

Morgen geht’s ab zum Baden! Und zwar an den Weitsee.

Der Weitsee ist von Ruhpolding nur ein Katzensprung und sowohl mit dem Rad, Auto, Bus gut erreichen.

Tag 2: Den Weitsee entdecken

Der Weitsee ist von Ruhpolding nur ein Katzensprung und sowohl mit dem Rad, Auto, Bus gut erreichen.

Der Weitsee liegt im Naturschutzgebiet und im Dreiseengebiet. Die anderen beiden Seen sind der Lödensee und der Mittersee, den wir uns dann an den folgenden Tagen anschauen möchten!

Da in diesem Gebiet um den Weitsee viele geschützte Arten leben, dürfen Hunde dort nicht in den See, das haben wir aber erst später erfahren.
Aber auch wenn man den Hund dort nicht frei rumlaufen lassen kann, fand Jamie es absolut super dort!

 

Da es uns am Weitsee super gefallen hat, verbringen wir fast den ganzen Tag dort und sind zufrieden mit unserem ersten Ausflugstag total zufrieden.

Für den nächsten Tag ist nochmal richtig gutes Wetter angesagt, also beschließen wir abends, Danis großem Wunsch nachzugehen und frühs gleich im Sonnenaufgang zu filmen.

Mit dem Hund am Weitsee
Mit dem Hund am Weitsee
Weitsee - umgeben von Bergen liegt der idyllische See
Weitsee - umgeben von Bergen liegt der idyllische See
Der Weitsee - wunderbarer Bergsee im Chiemgau
Der Weitsee - wunderbarer Bergsee im Chiemgau

Tag 3: Shooting am Lödensee

Also heißts am nächsten Morgen um 4:30 aufstehen, flott Kaffee machen und ab zum Lödensee Fotos und Videos machen.

Die Stimmung ist absolut abgefahren, der Nebel steht über dem See und es ist absolut still. Nur Jamie hört man wie er von einer Schnüffelstelle zur nächsten fetzt.

Also für alle Fotographen sind sowohl der Löden- als auch der Mittersee absolute Hotspots, die noch nicht auf jedem Instagramprofil zu sehen ist!

 

Nachdem wir die Shots gefilmt haben, treibt uns der Hunger wieder heim und ich geh nachmittags endlich mal wieder reiten!

Tag 4: Wanderung zur Schwarzachenalm

Der nächste Tag ist ohne See geplant und wir planen unsere erste Wanderung mit Jamie zur Schwarzachenalm.

Von Ruhpolding aus sind es circa 10-15 Minuten Autofahrt und man kann direkt am Holzknechtmuseum parken und von dort aus losmarschieren.

Grundsätzlich kann ich zum Entdecken von neuen Touren die App „Komoot“ wirklich sehr empfehlen! Wir planen unsere Fahrradtouren oft mit der App und sie liefert echt tolle Ideen für neue Wege!
Aber natürlich gibt es auch auf der Seite „Ruhpolding“ viele tolle Inspirationen für andere Wanderwege!

Grad für Familien mit Kindern oder eben Hunden ist die Strecke perfekt. Die Strecke ist knappe 4 Kilometer einfach zu laufen und hat wenig Steigung – also ist wirklich gut zu meistern. Auch für unseren kleinen Vierbeiner geht das voll klar und auf der Alm kann man sich erstmal eine leckere Brotzeit und ein kühles Bier als Belohnung für die ganze Anstrengung gönnen.

Im dritten und dann letzten Teil geht es um weitere Ausflüge, die man gut in Ruhpolding mit Hund machen kann! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.